Datenschutzerklärung Wien Energie GmbH

Warenkorb

Bestellte Karten:Keine

Reservierte Karten:Keine

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Wir, die Wien Energie GmbH, sind uns des hohen Stellenwerts bewusst, den Ihre personenbezogenen Daten genießen. Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten sehr ernst und halten uns strikt an die datenschutzrechtlichen Vorschriften. Im Folgenden finden Sie nähere Informationen darüber, wie wir Ihre Daten verarbeiten.

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung aufgrund rechtlicher oder technischer Entwicklungen anzupassen. Es gilt die jeweils auf http://veranstaltungen.wienenergie.at/ veröffentlichte Fassung.

 

WER IST FÜR DIE VERARBEITUNG IHRER DATEN VERANTWORTLICH?

Verantwortlich für die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit den Kundenbeziehungen ist:

Wien Energie GmbH
Thomas-Klestil-Platz 14
1030 Wien

Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten:

Wien Energie GmbH
Datenschutzbeauftragter
Thomas-Klestil-Platz 14
1030 Wien
Postfach 520

datenschutz@wienenergie.at

 

WELCHE DATEN WERDEN VERARBEITET UND AUS WELCHEN QUELLEN STAMMEN DIESE DATEN?

Wir verarbeiten jene personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen einer Geschäftsbeziehung von Ihnen erhalten oder im Rahmen der Erfüllung vertraglicher Verpflichtungen generieren. Unter „personenbezogenen Daten“ sind jegliche Informationen zu verstehen, die sich auf natürliche Personen entweder mittelbar oder unmittelbar beziehen.

Zu den von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten zählen neben Ihren Stammdaten (z.B. Name, Adresse, Kontaktdaten, Geburtsdatum, Kundennummer, Benutzername, Passwort) Ihre Vertragsdaten (z.B. Bestellung) Abrechnungsdaten (z.B. Rechnungsdetails, Zahlungsdienstleister. Darüber hinaus verarbeiten wir allfällige Informationen über, Werbedaten (z.B. Produktangebote) Dokumentationsdaten (z.B. Gesprächsnotizen und E-Mail-Verkehr), marketingspezifische Gruppenzugehörigkeits- und Analysedaten sowie Daten zur Erfüllung gesetzlicher Anforderungen.

 

FÜR WELCHE ZWECKE UND AUF WELCHEN RECHTSGRUNDLAGEN WERDEN IHRE DATEN VERARBEITET?

Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu folgenden Zwecken und basierend auf folgenden Rechtsgrundlagen:

Im Rahmen Ihrer Einwilligung (Art 6 Abs 1 lit a DSGVO):

Haben Sie uns zur Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten eine Einwilligung erteilt, erfolgt eine Verarbeitung nur zu den in der Einwilligungserklärung festgelegten Zwecken und in dem darin vereinbarten Umfang. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft kostenfrei widerrufen.

 

Zur Erfüllung von vertraglichen Pflichten (Art 6 Abs 1 lit b DSGVO):

Die Verarbeitung Ihrer Daten ist für die Erfüllung eines mit Ihnen geschlossenen Vertrages oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Die Zwecke der Datenverarbeitung richten sich in erster Linie nach dem konkreten Produkt. Einzelheiten zum Zweck der Datenverarbeitung können Sie den jeweiligen Vertragsunterlagen und Allgemeinen Geschäftsbedingungen entnehmen.

 

Zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art 6 Abs 1 lit c DSGVO):

Wir unterliegen gesetzlichen Verpflichtungen, die es erforderlich machen können, personenbezogene Daten zu verarbeiten. Solche Verpflichtungen können sich u.a. aus folgenden Rechtsgrundlagen ergeben:

  • Gewerbeordnung

Zur Wahrung berechtigter Interessen (Art 6 Abs 1 lit f DSGVO):

Wir verarbeiten Ihre Daten in unserem berechtigten Interesse zu folgenden Zwecken (soweit nicht Ihre Interessen als Betroffener dem entgegenstehen):

  • Marketing in Zusammenhang mit eigenen Produkten und Dienstleistungen
  • Einteilung von Kunden in Gruppen zu Marketingzwecken (inkl. Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen)
  • Kundenzufriedenheitsanalyse

 

AN WEN WERDEN IHRE DATEN WEITERGEGEBEN?

Wir geben Ihre personenbezogenen Daten an Dritte nur weiter, soweit dies zur Erfüllung (vor)vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich, zur Wahrung unserer berechtigten Interessen gerechtfertigt oder im Rahmen einer erteilten Einwilligung zulässig ist. Ihre Daten werden an folgende Empfänger weitergegeben:

  • Unternehmen gemäß erteilter Einwilligung
  • beauftragte Dienstleister zur Auftragsverarbeitung (z.B. Dienstleister für Postzustellungen, Kundenzufriedenheitsmessungen, sowie IT-Services)
  • bei gesetzlicher Notwendigkeit Behörden und öffentliche Stellen (z.B. Finanzbehörden)

In allen Fällen, in denen wir Ihre Daten Empfängern innerhalb und außerhalb unseres Unternehmens weitergeben, tragen wir stets dafür Sorge, dass dies nur auf Basis gesetzlicher Grundlagen erfolgt und sichergestellt ist, dass der Schutz Ihrer Daten gewahrt bleibt.

 

WIE LANGE WERDEN IHRE DATEN GESPEICHERT?

Wir bewahren Ihre Daten grundsätzlich für die Dauer unserer Geschäftsbeziehung mit Ihnen auf. Darüber hinaus sind wir vielfältigen Lösch- und Aufbewahrungspflichten unterworfen, gemäß derer wir Daten zu Ihrer Person, zu Drittpersonen, zu Ihren Geschäftsfällen und zu Ihrem Vertragsverhältnis zu löschen oder aber über dessen Beendigung hinaus aufzubewahren haben, wie dies etwa aufgrund der unternehmensrechtlichen Aufbewahrungsfristen der Fall ist. Wir bewahren Ihre Daten zudem solange auf, wie es zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

 

SIND SIE ZUR BEREITSTELLUNG VON DATEN VERPFLICHTET?

Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten sowie gegebenenfalls von Dritten, die Sie namhaft machen, ist zur Begründung unseres Vertragsverhältnisses und zur Bearbeitung Ihrer Geschäftsfälle erforderlich. Sollten Sie uns diese Daten nicht oder nicht im benötigten Umfang bereitstellen, so können wir das von Ihnen gewünschte Vertragsverhältnis unter Umständen nicht begründen oder Ihren Geschäftsfall nicht bearbeiten. Bitte beachten Sie, dass dies nicht als vertragliche Nichterfüllung unsererseits gelten würde.

 

GIBT ES EINE AUTOMATISIERTE ENTSCHEIDUNGSFINDUNG EINSCHLIESSLICH PROFILING?

Wir nutzen keine automatisierten Entscheidungsfindungen nach Art 22 DSGVO zur Herbeiführung einer Entscheidung über die Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung.